TSV-Muldental e.V.

Liebe Tierfreunde,

das Voting vom Fotoshooting endete am 2.7.2017 um 19:oo Uhr. Zuerst einmal das Wichtigste: Das Ergebnis!
Hier die Auswertung mit den ersten fünf Plätzen:

1. Platz:

Phoebe

Mit insgesamt 44 Stimmen hat Phoebe eine Gesamtpunktzahl von 190 Punkten erreicht und ist damit die Siegerin unseres Wettbewerbs.

Herzlichen Glückwunsch!

30 x 1. Stimme
12 x 2. Stimme
2 x 3. Stimme

2. Platz:

Lilli

Auf dem zweiten Platz ist Lilli mit 33 abgegebenen Stimmen und einer Punktzahl von 159.

31 x 1. Stimme
0 x 2. Stimme
2 x 3. Stimme

3. Platz:

Chaya

Nicht weit entfernt belegt Chaya den dritten Platz. 42 Stimmen haben sich hier zu insgesamt 145 Punkten addiert.

12 x 1. Stimme
25 x 2. Stimme
5 x 3. Stimme

4. Platz

Carlos

Für Carlos wurden 21 Stimmen abgegeben und die 57 Punkte bringen ihn auf Platz Vier.

3 x 1. Stimme
6 x 2. Stimme
12 x 3. Stimme

5. Platz

Donald

Und knapp dahinter auf dem fünften Platz ist Donald mit 14 abgegebenen Stimmen und 55 Punkten.

9 x 1. Stimme
0 x 2. Stimme
5 x 3. Stimme

5. Platz

Lucky

Ebenfalls auf dem fünften Platz mit zwar 20 Stimmen aber genauso 55 Punkten ist Lucky.

3 x 1. Stimme
6 x 2. Stimme
11 x 3. Stimme

Wir bedanken uns bei allen für die rege Teilnahme.

Hier ein paar Einzelheiten zu Auswertung und Statistik:

Es wurden 143 Emails für die Abstimmung verschickt von denen allerdings 28 nicht abgestimmt haben. Teilweise liegt dies daran dass die Mailadresse nicht korrekt geschrieben wurde oder der Mailprovider gar nicht existierte. Die anderen 115 Teilnehmer haben mit ihren Stimmen für insgesamt 1150 Punkte gesorgt. Wie man an folgender Grafik gut sehen kann wurden die meisten Stimmen in den ersten paar Tagen abgegeben:

Hier ist der Verlauf von den sechs Spitzenreitern über die Tage hinweg zu erkennen:


Die Reihenfolge der ersten drei Plätze hat sich seit dem 23. Juni nicht mehr geändert. Danach kamen Änderungen der nur ab Platz 4.

 Uwe (Ersteller und Betreiber des Fotovoting)

Tierschutz kann vereinen ....

Zuerst bedanke ich mich bei allen kooperierenden Tierschutzvereinen, die am heutigen Tag zum Veräußerungstermin des Veterinäramtes Leipzig Land in Wurzen vor Ort waren.

Danke an die Kollegen aus Öllschütz, Wurzen, Lossa, Eilenburg, Colditz, Lastau - ich bin überzeugt, wir haben hier nicht nur einen Erfolg für die Tiere vor Ort erzielt, sondern auch Einen für unser gemeinsames Engagement.
Danke auch nach Leipzig für die überregionale Unterstützung an Katrin im Vorfeld dieses Anlasses.

Uns ist es gelungen, teilweise unbekannterweise und binnen kürzester Zeit ein einheitliches Ziel für uns alle gemeinsam zu stecken:
Den Erwerb der Tiere, falls ein privater Käufer ein Gebot abgibt und auch nur dann. Und wenn durch Tierschützer erworben wird, dann nur, um das Tier im derzeitig betreuenden TSV zu lassen und diesem zu ermöglichen, das Tier nach kompletter Genesung abzugeben, um die Veranstaltung in dieser Form aus Tierschutzgründen nicht zu unterstützen.

Es wurde kein Tier, welches vor Ort war an Privatpersonen veräußert, diese Tiere wurden am Ende der Veranstaltung an die betreuenden Tierschutzvereine übereignet. Die Katzen, welche aus gesundheitlichen Gründen in den Tierheimen verblieben waren und nur per Bild zur Veräußerung angeboten wurden, sind weiterhin zur Verwahrung untergebracht und noch nicht an die Organisationen übereignet, der Status des Eigentums ist derzeit noch offen.

zur MDR Mediathek hier clicken - Fragwürdiger Umgang mit herrenlosen Tieren

Im Rahmen der abschließenden Worte durch die durchführende Behörde war es uns möglich, unser Anliegen gegenüber dem Veterinäramt Borna vorzutragen: ein gemeinsames Gespräch mit allen betreffenden Tierschutzorganisationen im Leipziger Land. Wir möchten zukünftig eine andere Vorgehensweise bei beschlagnahmten Tieren finden, um auch bei zukünftigen Verwahrtieren dieser Aufgabe emotional gewachsen zu sein und trotzdem unseren individuellen Vereinszielen gerecht werden zu können.

Eine Lösung, welche geltenden gesetzlichen Vorgaben entspricht und unserem moralischen und ethischen Anspruch an die Vermittlung unserer Schützlinge gerecht wird.

Wir bedanken uns bei allen Tierfreunden, die heute keine Protestdemo veranstaltet haben.
Wir bedanken uns an dieser Stelle auch bei dem Verständnis unserer zuständigen Veterinärbehörde für unser Anliegen und der Zusage zur gemeinsamen Lösungsfindung für die Zukunft.

Ricarda Keller im Namen des Tierschutzvereins Muldental e.V.

 

Es ist soweit, unser Fotoshooting-Voting geht an den Start!

Alle Teilnehmer des Fotoshootings vom Feenstaubentertainment-Sascha Lamozik am Tag der offenen Tür im April haben uns das Lieblingsfoto ihres Hundes geschickt und jetzt liegt es an Euch welcher Hund

einen maßgeschneiderten Fleece-Hundemantel und ein passendes Halstuch mit eingesticktem Namen bekommt

Der Hund mit den meisten Punkten darf es dann sein eigenen nennen!

Teilnahmebedingungen:

  • Jeder darf mit seiner E-Mail Adresse einmal am Voting teilnehmen
  • Eure gespeicherten E-Mail Adressen werden nur für die Dauer der Abstimmung gespeichert und für keine anderen Zwecke verwendet

Wenn Du mit den Teilnahmebedingungen einverstanden bist dann click auf das Bild und Du wirst zum Foto-Voting weitergeleitet.

Das Voting endet am 02. Juli um 19 Uhr.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Tag der offenen Tür 2017

...am Sonntag den 23.04.2017 ist es wieder soweit!

In der Zeit von 14.00 Uhr - 18.00 Uhr laden wir alle Tierfreunde groß und klein ganz herzlich zum ersten

TAG DER OFFENEN TÜR in diesem Jahr ein.

Was Euch erwartet:

- Kaffee, Kuchen, Torten und Kleingebäck
- Obst und Gemüse zum Naschen
- Fotoshootings vom Feenstaubentertainment Sascha Lamozik
- Verlosung eines Kurztrips an die Ostsee für die Teilnehmer des Fotoshooting
- Besuch vom MDR Drehteam beim Charity-Hundefotoshooting
- Igelalarm – 3 Igel werden wieder in die in die Freiheit entlassen
- Tierphysiotherapeutin Maria Cotta wird ihre Arbeit vorstellen
und vieles mehr wink

Ein Besuch im Tierheim lohnt sich auf jeden Fall und wir freuen uns über zahlreiche Besucher!

Näheres hier

Weiterlesen: Tag der offenen Tür April 2017

Bildquelle: FB Seite Tierisch, Tierisch

Dank der Tierisch tierisch Sendung vom 20.04.2016 konnten einige unserer Schützlinge sofort in ein neues Zuhause umziehen bzw. sind auf Probe im hoffentlich neuem Zuhause eingezogen!!!
..................................................................

Stupsnase Hanna konnte am 24.04.2016 nach drei Jahren dank Tierisch tierisch als Zweitkatze nach Leipzig vermittelt werden!
........................................................................
Spitzmaus konnte am 23.04.2016 dank tierisch, Tierisch vermittelt werden, nach Zschopau....wir freuen uns für sie
.........................................................................
Schnucki konnte nach einem Fernsehauftritt bei Tierisch tierisch am 23.04.2016 nach Dorna vermittelt werden, als Nachfolger einer ehemaligen Miez von uns....
.............................................................................
Nach drei Jahren vergeblichen Wartens konnte Fritzi nach einem Fernsehauftritt bei Tierisch tierisch am 23.04.2016 als Zweitkatze nach Eilenburg vermittelt werden.Da ihr der Stress im Tierheim letztes Jahr arg zusetzte ist nun erst mal Päppeln, Kuscheln, Liebhaben im Überfluss angesagt....Frauchen war begeistert und hats fest versprochen!!!!
......................................................................
Basti befindet sich als Nachfolger von Lennox und Senta seit dem 25.04.16 dank Tierisch, Tierisch auf Probe im neuen Zuhause!
......................................................................
Donald ist reserviert...vorher wird nur noch schnell umgezogen....
........................................................................
Daisy ist seit dem 23.04.2016 dank Tierisch tierisch als Zweithund auf Probe im neuen Zuhause!!!

 

In diesem Sommer verzeichnet unser Tierheim ausgesprochen viele Fundhunde, die Besonderheit war die Vielzahl an Rassehunden.Husky, Harzer Fuchs, Jack Russel und so weiter. Bis auf Ausnahmen alle in recht gutem Zustand, wir waren bei Ankunft stets überzeugt, gleich bimmelts und der Fundhund wird geholt.

Doch nix passierte, es folgte noch eine Zeitungsmeldung in der LVZ und wenn sich dann nichts tut, der übliche Ablauf an medizinischer Betreuung, damit das Tier vermittelt werden kann. Insgesamt betrachtet haben die meisten Fundhunde diesen Jahres eins gemeinsam, sie sind dank Rasse und Alter gut vermittelbar und fanden über kurz oder etwas länger recht schnell ein neues Zuhause oder haben eins in Aussicht.

Eine Ausnahme ist erwähnenswert: West Highland Terrierdame Filly. Geschätze 6 oder 7 Jahre, klein, verträglich, kein Kläffer, mit Gewichtsreduktion sollte die Vermittlung doch ein Leichtes sein.

Weiterlesen: Lebenszeit - Qualität statt Quantität

Unterkategorien